Rezept

Glühwein selber machen

3 Rezepte – mit Tipps zum selber machen

Dampfender, duftender Glühwein ist nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt der Renner.
Unser Tipp: Macht Euch in der Adventzeit Euren eigenen Glühwein. Ihr könnt ihn ganz einfach selber machen. Dann wisst Ihr genau, wie gut die Weinqualität ist und könnt den Zuckergehalt selber bestimmen. Wir verraten Euch drei leckere Glühwein-Rezepte (klassischer, weißer und alkoholfreier Glühwein). Genießt so die Wartezeit bis zum großen Fest.

Rezept 1

klassischer Glühwein selber machen

  • 1 Flasche trockenen Bio-Rotwein (z. B. Spätburgunder)
  • 1 Stück Bio-Orange in Scheiben
  • 2 Stangen Ceylon-Zimt
  • 3 Stück Gewürznelken
  • 2-3 EL Zucker, Honig oder Agavendicksaft
  • nach Geschmack einige Kapseln Kardamom, optional: Vanilleschote

Zubereitung

  1. Rotwein in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erwärmen.

    Unbedingt darauf achten, dass der Rotwein niemals kocht, denn sonst verdampft der Alkohol.

  2. Während dem Erwärmen die restlichen Zutaten hinzufügen.

    Bio-Zitronen statt der Orangen eignen sich auch gut – oder Ihr kombiniert einfach beides. Wer den intensiven Geschmack von Kardamom mag, der kann einige Kapseln beifügen.

  3. Topf vom Herd nehmen und alles etwa eine Stunde ziehen lassen. Vor dem Servieren Glühwein erwärmen (nicht kochen!) und durch ein Sieb in die Tassen gießen, sodass alle Gewürze aufgefangen werden.

Rezept 2

„Weißen Glühwein“ selber machen

  • 1 Flasche Bio-Weißwein (z. B. Riesling)
  • 1 Stück Bio-Orange
  • 1 Stück Bio-Zitrone
  • 3 Stück Sternanis
  • 2 Stangen Ceylon-Zimt
  • 2-3 EL Zucker, Honig oder Agavendicksaft
  • Optional: 1 Bio-Apfel für Deko

Zubereitung

  1. Mit einer Küchenreibe oder Raspel die Schale der Bio-Orange und Bio-Zitrone abreiben. Achtet hierbei darauf, nicht die weiße Haut mit abzureiben, da diese bitter schmeckt.
  2. Presst dann den Saft aus der Orange und der Zitrone und gebt ihn – zusammen mit dem Weißwein – in einen Topf. Fügt die Gewürze und den Zucker bzw. Honig hinzu und erwärmt das Ganze langsam. Wie immer, bitte darauf achten: Glühwein darf niemals kochen.
  3. Lasst den Sud mindestens eine Stunde ziehen. Vor dem Servieren erwärmt ihn dann erneut.

    Den weißen Glühwein mit frischen Apfelschnitzen servieren.

Rezept 3

Unser Rezept für alkoholfreien Glühwein ist perfekt, wenn Ihr Kinder und Autofahrer zu Besuch habt.
Der alkoholfreie „Glühwein“ steht dem Original geschmacklich in nichts nach.

Alkoholfreien „Glühwein“ selber machen

  • 250 ml Johannisbeersaft
  • 250 ml Sauerkirschsaft
  • 300 ml Traubensaft, rot
  • 200 ml Apfelsaft
  • 2 Stück Kardamomkapsel
  • 4 Stück Gewürznelke
  • 20 ml Limettensaft
  • Zum Garnieren: 4 Zimtstange, 4 Orangenscheibe

Zubereitung

  1. Alle Zutaten, außer den Limettensaft, in einem Topf erwärmen. Vom Herd nehmen und 1 Stunde ziehen lassen.
  2. Vor dem Servieren nochmals erwärmen, aber nicht kochen. Mit Limettensaft abschmecken.
  3. Die Gewürze entfernen. Den „Glühwein“ in hitzebeständige Becher füllen, mit je einer Zimtstange und einer Orangenscheibe garnieren.

TIPP

Da Fruchtsäfte in der Regel bereits sehr süß sind und eigenen Fruchtzucker besitzen, könnt Ihr den Fruchtsäften die Süße nehmen, indem Ihr den alkoholfreien „Glühwein“ mit Früchtetee verdünnt.

Weitere Rezepte

Klassiche Küchen im KüchenMarkt